Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Realsteuerhebesätze

Steuererhöhungswelle rollt weiter – Belastung für die Wirtschaft wächst

Die Steuereinnahmen sind bundes- und landesweit auf Rekordniveau. Dennoch erhöht im ersten Halbjahr 2015 jede sechste Kommune in Rheinland-Pfalz die Hebesätze für die Gewerbesteuer und die Grundsteuer B. In der Region Trier gab es in den 556 Kommunen im IHK-Bezirk Trier in diesem Jahr 187 Erhöhungen der Gewerbesteuer und der Grundsteuer B. Das geht aus dem Realsteueratlas 2015 hervor, den die Arbeitsgemeinschaft der vier rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) veröffentlicht hat. Neben dem Realsteueratlas 2015 steht auch eine Übersicht aller Städte und Gemeinden in der Region Trier mit den jeweiligen Realsteuerhebesätzen zum Download zur Verfügung.

Die Höhe der Gewerbesteuer ist ein wichtiger Faktor bei der Standortentscheidung von Unternehmen. Um Vergleichbarkeit zwischen den Standorten und Transparenz für die Wirtschaft zu schaffen, bietet die IHK einen kostenlosen Gewerbesteuer-Rechner an. Damit kann die Gewerbesteuerbelastung an verschiedenen Standorten miteinander verglichen werden.

Dazu müssen die Unternehmen nur ihre Rechtsform, ihren Gewinn nach Einkommen- bzw. Körperschaftsteuer sowie die gewerbesteuerlichen Hinzurechnungen und Kürzungen angeben. Anschließend können die Standorte ausgewählt und so miteinander verglichen werden.

Den Gewerbesteuerrechner finden Sie unter http://www.ihk-arbeitsgemeinschaft-rlp.de/ und dem Suchbegriff „Gewerbesteuerrechner“.



Ansprechpartner

Reinhard Neises
Recht und Steuern
Tel.: (06 51) 97 77-4 50
Fax: (06 51) 97 77-4 05
E-Mail: neises@trier.ihk.de