Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks


IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

  • 14.11.2022

    Förderprogramm CityBoost

    Rheinland-pfälzisches Wirtschaftministerium fördert LEAP-Projekte. Zuschüsse für Pilotprojekte in der Vor-Gründungsphase und für BID-Manager.

  • Foto: Dr. Matthias Schmitt
    Standortpolitik

    Dr. Matthias Schmitt

    Tel.: (06 51) 97 77-9 01
    Fax: (06 51) 97 77-5 05
    schmitt@trier.ihk.de

Die rheinland-pfälzischen IHKs haben sich in den vergangenen Jahren mit Nachdruck für die Verabschiedung und inhaltliche Optimierung des LEAP-Gesetzes engagiert und auf die Notwendigkeit hingewiesen, BID-Prozesse bzw. LEAPs, wie diese in Rheinland-Pfalz heißen, gerade in der Entstehungsphase finanziell zu unterstützen. Ziel ist es, die Innenstadtentwicklung durch die Aktivierung privaten Kapitals zu stärken und das so genannte „Trittbrettfahrerverhalten“ dabei zu unterbinden. Dies können BIDs beziehungsweise LEAPs leisten.

Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau hat nun bekannt gegeben, dass es in der Vor-Gründungsphase bis zu 10 LEAP-Pilotprojekte mit einer Anschubfinanzierung von 50 Prozent der Ausgaben bis zu einer Höhe von maximal 15.000 Euro unterstützt.

Kommt es zur Gründung eines LEAP, fördert das MWVLW bis zu 5 Pilotprojekte für maximal fünf Jahre mit bis zu 90 Prozent der Aufwendungen für einen professionellen BID-Manager (mit maximal 30.000 Euro pro Jahr), damit das Geld der Akteurinnen und Akteure hauptsächlich in Investitionen fließen kann und das Budget von Verwaltungsaufwendungen entlastet wird.

Weitere Informationen und Unterlagen zur LEAP-Förderung finden sich unter dem folgenden Link: https://innenstaedte.rlp.de/cityboost/

Seitenfuß