Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Donnerstag, 26. April 2018, 13:30 Uhr

Vergaberecht für Unternehmen. Die neue Unterschwellenvergabeordnung und die VOB/A

Öffentliche Aufträge bieten für Unternehmen nahezu aller Wirtschaftszweige interessante Geschäftsmöglichkeiten. In Deutschland beschaffen Bund, Länder und Gemeinden jährlich Waren und Dienstleistungen im Wert von fast 350 Milliarden Euro. Unternehmen, die sich an öffentlichen Ausschreibungen beteiligen, sollten sich mit den Grundlagen des Vergaberechts auskennen. Nachdem 2016 das deutsche Vergaberecht oberhalb der EU-Schwellenwerte umfassend reformiert wurde, wird nun das Vergaberecht unterhalb der EU-Schwellenwerte angepasst. Die VOL/A, die die Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen regelt, entfällt auch im Unterschwellenbereich. Stattdessen gibt es mit der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) ein ganz neues Regelwerk. Für den Baubereich wurde die VOB/A unterhalb der EU-Schwellenwerte mehrfach überarbeitet. Das Seminar führt in die Grundlagen des Vergaberechts ein, unter besonderer Berücksichtigung der Änderungen im Zuge der Reform des Vergaberechts. Neben den rechtlichen Rahmenbedingungen geht der Referent auf die Eignungsprüfung und die Formalitäten bei der Angebotsabgabe ein. Ein Überblick zum Bieterschutz rundet das Programm ab.


Wichtige Infos

Termin
Beginn:  26.04.2018, 13:30 Uhr
Ende:  26.04.2018, 17:30 Uhr


Veranstaltungsort
Industrie- und Handelskammer Trier
Straße: Herzogenbuscher Str. 12
Ort: 54292 Trier


Gebühr:  175 EUR