Offizielles Internetangebot der IHK Trier


30.10.2017

Tunesien / Neue Regelungen bei der Einfuhr

Seit heute muss der tunesischen Zolldirektion zur Einfuhr für folgende Produkte zusätzlich die Kopie des Ausfuhrbegleitdokumentes (ABD) den Begleitpapieren beigefügt werden (Details hierzu unter http://www.douane.gov.tn/index.php?id=3):
  • Trocken- und Hülsenfrüchte
  • Lebensmittelkonserven
  • Kekse, Feine Backwaren, alle Sorten von Süßigkeiten und Säften
  • Kosmetik- und Hygieneprodukte
  • Haushaltsprodukte aus Kunststoff
  • Tragefertige Bekleidung (Prêt-à-porter)
  • Schuhe
  • Modeschmuck
  • Mobiltelefone und Zubehör
  • Spielwaren
  • Ersatzteile für Autos und Motorräder
  • Kaffee
  • Zucker
  • Tee
  • Reis.
Alternativ wird ebenfalls ein Screenshot der Ausfuhranmeldung anerkannt. Beides muss von einem offiziellen Dolmetscher in Tunesien in die französische, englische oder arabische Sprache übersetzt werden. Die Auslandshandelskammer in Tunis hat eine Dolmetscherliste der Deutschen Botschaft zur Verfügung gestellt, der ab Seite 6 Kontaktdaten vereidigter Übersetzer entnommen werden können.

Die AHK Tunis, die Deutsche Botschaft und die Europäische Kommission stehen derzeit in Kontakt mit der tunesischen Zolldirektion um der Neuregelung entgegenzuwirken. So ist für den 9. November eine Experten-Videokonferenz zwischen EU und den tunesischen Behörden angesetzt.

Darüber hinaus hat die tunesische Zentralbank kürzlich eine Anordnung an die Geschäftsbanken in Tunesien geschickt hat, die strenge Beschränkungen für die Eröffnung von Akkreditiven für die Einfuhr von Verbrauchsgütern, die als „nicht vorrangig“ eingestuft werden, festlegt. Hierzu zählen laut einer Liste der tunesischen Zentralbank Produkte aus den Bereichen Lebensmittel, Haushaltsgeräte, Kosmetika, Textilien usw.. Die vollständige Liste (auf Französisch) ist auf der Homepage der AHK Tunis zu finden. Die Geschäftsbanken sind nun nicht mehr befugt, ein Akkreditiv für diese Produkte zu eröffnen, es sei denn, der Importeur stellt zunächst Sicherheiten aus eigenen Mitteln für den gesamten Wert der einzuführenden Ware bereit.



Ansprechpartner

Gudrun Wewering
International
Tel.: (06 51) 97 77-2 10
Fax: (06 51) 97 77-2 05
E-Mail: wewering@trier.ihk.de