Offizielles Internetangebot der IHK Trier


01.10.2017

TechniSat feiert 30-jähriges Jubiläum

Seit drei Jahrzehnten prägt das Dauner Unternehmen TechniSat Digital GmbH die wirtschaftliche Entwicklung der Region Vulkaneifel ebenso wie den Unterhaltungselektronikmarkt. Mit der Gründung durch Peter und Doris Lepper am 10. Juli 1987 startete die Erfolgsgeschichte des Unternehmens. Während zunächst der Handel mit Satellitenreceivern und Antennen zum Hauptgeschäft gehörte, übernahm die TechniSat Digital GmbH nach dem Mauerfall die Außenfertigungsstelle der ehemaligen VEB Elektrotechnik Eisenach in Dippach/Thüringen, damals größter Hersteller von Autoradios und Schaltelementen für die Autoindustrie im ehemaligen Ostblock. Bereits im Spätherbst 1990 folgte die Herstellung komplett eigenentwickelter Receiver am neuen Produktionsstandort. Lange Jahre wurden zunächst analoge, später digitale Receiver produziert.

Die Produktion der eigenentwickelten Receiver war nur dank des hauseigenen Forschungs- und Entwicklungszentrums in Dresden möglich. Die Entwicklungsfirma startete am 1. Juli 1990 mit 21 Mitarbeitern des Zentrums für Wissenschaft und Technik (ZWT) Dresden. 1992 folgte die Gründung der TechniSat Vogtland GmbH. Heute werden am Standort Schöneck hochwertige HDTV- und UHD-Receiver, Multischalter, Einkabellösungen und Sat-Installationsprodukte gefertigt. Auch die Leiterplatten der Fernseher von TechniSat entstehen hier. 2016 kam die Produktion des ersten in Deutschland entwickelten Digitalradios, das DIGITRADIO 1, dazu.

1998 erwarb TechniSat die Hallen und Produktionsstätten der damaligen RFT in Staßfurt bei Magdeburg, ein traditionsreiches Werk in der ehemaligen DDR und führender Hersteller von Fernsehgeräten im gesamten Ostblock. Somit war der Grundstein für die Produktion von hochwertigen Fernsehern Made in Germany gelegt. Das Werk dient heute nicht nur als wichtiger Produktionsstandort, sondern auch als Servicezentrum.

Seit 2006 hat TechniSat zwei weitere Produktionsstandorte in Europa: in Oborniki bei Wroclaw (Polen) und in Abasar (Ungarn).

TechniSat ist 1987 mit drei Mitarbeitern gestartet. Inzwischen beschäftigt das Unternehmen rund 1250 Mitarbeiter. Auch das Produktportfolio ist über die Jahre gewachsen: Neben Digitalreceivern, Smart-TVs, DAB+ Digitalradios und weiteren Audio-Produkten gehören weiterhin Empfangsanlagen für digitales Satellitenfernsehen, hochwertige Profitechnik wie Messgeräte, Multischalter, Kopfstationen und Installationszubehör zum Sortiment. Auch der Bereich Smart Home gehört mit einer einzigartigen Lösung für ein vernetztes Zuhause inzwischen zum Angebot.

Zum großen Jubiläumsfest mit rund 500 Gästen gratulierte IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Jan Glockauer herzlich, sprach seine Anerkennung aus und überreichte dem Ehepaar Lepper die IHK-Ehrenurkunde.




Info

Blickpunkt Wirtschaft
Artikelart: Unternehmensnotizen
Ausgabe: Oktober 2017




Autor

Cornelia Fetzer
Tel.: (06 51) 97 77-1 22
Fax: (06 51) 97 77-9 71 15
E-Mail: fetzer@trier.ihk.de