Offizielles Internetangebot der IHK Trier


22.09.2017

Straßburg führt verpflichtende Umweltplakette ein

Ab dem 1.November 2017 wird bei Dienstfahrten oder privaten Fahrten in die Eurometropole Straßburg eine Umweltplakette benötigt. Als Maßnahme gegen Feinstaubbelastung und hohe Ozonwerte führt Straßburg zum 1. November 2017 nach Paris, Lyon, Grenoble und Lille eine Umweltplakette für motorisierte Fahrzeuge ein. Sie gilt auch für ausländische Fahrzeuge - PKW, Motorräder, Lkw, und Busse - , wenn sie an Tagen mit hoher Luftverschmutzung im Großraum Straßburg fahren möchten. Je nach Fahrzeugtyp gibt es die Plakette in sechs verschiedenen Farben und kostet 4,80 € (incl. Porto ins Ausland). Sie kann über die Webseite des französischen Umweltministeriums https://www.certificat-air.gouv.fr/de/ bestellt werden. Für die Bezahlung wird eine Kreditkarte benötigt. Das Fehlen einer solchen Plakette kann mit einem Bußgeld von 45 - 68 € für Fahrzeuge geahndet werden.
Seit Anfang Juli 2017 informiert eine Green-Zones-App über alle europäischen Umweltzonen: wo sie liegen, welche Plakette man für welches Land und auf welcher Strecke benötigt. Hier finden Sie auch alle Informationen zu kurzfristigen Verkehrseinschränkungen bei erhöhten Luftverschmutzungen in Frankreich.



Ansprechpartner

Christina Grewe
Tel.: (06 51) 9 75 67-11
Fax: (06 51) 9 75 67-33
E-Mail: grewe@eic-trier.de