Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Geschäftspartnersuche weltweit

Der Erfolg im Auslandsgeschäft hängt ab von einem verlässlichen Partner vor Ort. Zur Geschäftspartnersuche im Auslandsgeschäft stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Neben der Geschäftspartnersuche auf internationalen Messen in Deutschland und im Ausland gehören zu den beliebtesten Strategien die Geschäftspartnersuche über online-Kooperationsbörsen und Unternehmensdatenbanken sowie die individuelle Geschäftspartnervermittlung der deutschen Auslandshandelskammern.

Das Enterprise Europe Network unterstützt Unternehmen auf der Suche nach Vertriebspartnern und anderen Formen der Zusammenarbeit durch einen Eintrag in seine zentrale Kooperationsdatenbank. Mit dem anonymen Eintrag steht das Suchprofil rund 600 Partnerorganisationen europaweit zur Verfügung.

  • Internationale Geschäftskontaktbörse auf dem Außenwirtschaftsportal iXPOS
Das Außenwirtschaftsportal iXPOS bietet mit der Export Community eine Geschäftskontaktbörse für in- und ausländische Unternehmen. Potenzielle Geschäftspartner lassen sich über verschiedene Suchkriterien wie Branchen, Zielmärkte und der gewünschten Kooperationsart finden. Außerdem können eigene Geschäftswünsche eingestellt werden.

Das Wirtschaftsportal liefert Unternehmen Informationen für geschäftliche Aktivitäten im SaarLorLux-Raum. Die darin enthaltene Unternehmensdatenbank vereint über 7000 Profile von auslandsaktiven Unternehmen in der gesamten Region SaarLorLux. Die Eintragung in die Firmendatenbank ist kostenlos.

Die Industrie- und Handelskammern unterhalten eine gemeinsame Kooperationsbörse, die die Aufgabe hat, den Kontakt zwischen kooperationswilligen Unternehmen im Inland, aber auch im Ausland herzustellen. Die Kontaktvermittlung erfolgt jeweils über die zuständige IHK.
Ansprechpartner in der IHK Trier ist Frau Sonja Wagener.

  • Geschäftschancen für deutsche Unternehmen bei der UN

    Die Organisationen der United Nations kaufen für Ihre Büros und Aktivitäten weltweit Waren und Dienstleistungen über Ausschreibungen ein. Um deutschen Unternehmen die Geschäftsanbahnung zu erleichtern, haben die Auslandshandelskammern (AHKs) in New York, Kopenhagen und Mailand mit Unterstützung des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) Informationsstellen eingerichtet. Ziel ist es, die Zahl der Verträge, die an deutsche Unternehmen vergeben werden, auf lange Sicht zu erhöhen. Weitere Informationen rund um das UN-Geschäft sowie Informationsveranstaltungen erhalten Sie auf www.unprocurement.de.
    Für Rückfragen stehen Ihnen die Beschaffungsbeauftragten bei den AHKs gerne zur Verfügung:
    Nicole Klug (AHK USA- New York) nklug@gaccny.com
    Carsten Kier ( AHK Dänemark) cnk@handelskammer.dk
    Heide Ehlers (AHK Italien) ehlers@deinternational.it






Ansprechpartner

Susanne Kant
International
Tel.: (06 51) 97 77-2 30
Fax: (06 51) 97 77-2 05
E-Mail: susanne.kant@trier.ihk.de


Ulrike Luce
International
Tel.: (06 51) 97 77-2 12
Fax: (06 51) 97 77-2 05
E-Mail: luce@trier.ihk.de