Offizielles Internetangebot der IHK Trier


SIAL, IHK Trier
(Foto: IHK Trier)

17.05.2017

Lebensmittel aus Rheinland-Pfalz in China gefragt

Acht Unternehmen präsentieren sich in Shanghai

Die Volksrepublik China gab 2015 knapp 100 Milliarden US-Dollar für Nahrungsmitteleinfuhren aus – mit einem steigenden Anteil für die deutschen Lieferanten. Diese Entwicklung möchten auch acht Unternehmen aus Rheinland-Pfalz für sich nutzen und sondieren derzeit auf der „SIAL China“, die vom 17. bis 19. Mai 2017 in Shanghai stattfindet, ihre Marktchancen. Erstmals organisieren die Industrie- und Handelskammern Trier und Pfalz gemeinsam mit dem Land Rheinland-Pfalz diesen Auftritt auf Asiens wichtigster Messe für die Lebensmitttelbranche.

Von etwa 45 deutschen Betrieben aus dem Nahrungsmittelsegment, die sich auf der SIAL China präsentieren, kommen immerhin acht aus Rheinland-Pfalz. „Damit ist unser Bundesland toll vertreten!“, freut sich Susanne Kant, Leiterin International der IHK Trier. „Dies zeigt die zunehmende Bedeutung, die der Export insgesamt sowie besonders der asiatische Markt für unsere Lebensmittelproduzenten einnimmt.“ Auch das Land Rheinland-Pfalz trägt dem Interesse aus China Rechnung und stellt sich an einem eigenen Stand dort vor, der von den IHKs betreut wird: „90% des deutschen Weinexports kommt aus Rheinland-Pfalz – daher hoffen wir auf ein großes Interesse an Produkten aus unserem Bundesland“, sagt Kant.

Neben der „SIAL China“ bietet das Außenwirtschaftsprogramm des Landes Rheinland-Pfalz „Gemeinsam auf Auslandsmärkte“ auch Unterstützung beim Markteinstieg in zahlreichen weiteren Ländern. Das komplette Programm steht zum Download bereit: https://mwvlw.rlp.de/de/themen/wirtschafts-und-innovationspolitik/aussenwirtschaft/.





Ansprechpartner

Susanne Kant
International
Tel.: (06 51) 97 77-2 30
Fax: (06 51) 97 77-2 05
E-Mail: susanne.kant@trier.ihk.de