Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Internetrecht

Eine Internetpräsenz (Homepage) wird für Unternehmen immer wichtiger, sei es, um für das eigene stationäre Geschäft zu werben, sei es, um mit einem Online-Shop Umsätze zu generieren.

Die IHK Trier steht ihren Mitgliedsunternehmen beratend zur Seite, wenn es darum geht, die rechtlichen Tiefen und Untiefen des Internetrechts zu meistern. Diesem Zweck dienen auch die rechts abrufbaren Merkblätter.

Der Gesetzgeber hat diverse Rahmenregeln geschaffen, die beim Betrieb einer Homepage einzuhalten sind. Eine davon betrifft die Verpflichtung, ein Impressum zu verwenden. Zunächst soll dem potenziellen Vertragspartner des Betreibers einer Homepage damit ermöglicht werden, sich einen Überblick darüber zu verschaffen, an wen er sich im Falle eines Vertragsschlusses wenden muss, um seine Ansprüche durchzusetzen. Außerdem soll er hinreichende Informationen über denjenigen erhalten, an wen er selbst seine Leistung zu erbringen hat. Dabei geht es einerseits um Verbraucherschutz, wenn es sich beim potenziellen Vertragspartner des Diensteanbieters um einen Verbraucher handelt. Ein Interesse an Transparenz gilt aber genauso im Business-to-Business-Bereich (B2B-Bereich) und im Wettbewerbsverhältnis. Auch der geschäftlich tätige Nutzer hat nämlich ein berechtigtes Interesse, sich über potenzielle Vertragspartner sowie andere Marktteilnehmer und damit die Marktsituation zu informieren.

Wird die Impressumspflicht nicht beachtet – absichtlich oder aus Unwissen – droht eine teure Abmahnung etwa durch Mitbewerber. Umgekehrt vermeidet derjenige, der die Impressumsregeln kennt und sie einhält, unnötige Abmahnkosten und kann sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Nicht zuletzt kann die Erstellung eines ansprechenden Impressums zudem als Chance dienen, sich von Mitbewerbern positiv abzusetzen.

Als Service für ihre Mitgliedsunternehmen hat die IHK Trier die Broschüre

Das Impressum meiner Unternehmens-Homepage - was muss ich rechtlich beachten?


verfasst.