Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Immobilienmakler

Am 31. August 2016 hat das Kabinett den von Bundeswirtschaftsminister Gabriel vorgelegten Gesetzentwurf zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Verwalter von Wohnungseigentum beschlossen.Danach müssen Immobilienmakler künftig für die Erteilung einer Gewerbeerlaubnis einen Sachkundenachweis erbringen. Für Wohnungseigentumsverwalter wird erstmals eine Erlaubnispflicht eingeführt. Auch sie müssen künftig einen Sachkundenachweis vorlegen und eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen.

Die vom Bundesrat vorgeschlagenen Änderungen zur "Alten-Hasen-Regelung" des § 161 GewO und zum Inkrafttreten werden von der Bundesregierung umgesetzt. Kreditinstitute werden trotz ihrer BaFin-Zulassung (§ 32 KWG) für die Tätigkeit als Immobilienmakler künftig ebenfalls eine entsprechende Gewerbeerlaubnis benötigen, weil es sich bei der Immobilienvermittlung nicht um Bankgeschäfte im Sinne des Kreditwesengesetzes handelt. Für Makler und Wohnungseigentumsverwalter, die bereits länger als sechs Jahre tätig sind, sind Möglichkeiten zur Befreiung vom Sachkundenachweis vorgesehen.



Ansprechpartner

Simon Adams
Recht und Steuern
Tel.: (06 51) 97 77-4 03
Fax: (06 51) 97 77-4 05
E-Mail: adams@trier.ihk.de