Offizielles Internetangebot der IHK Trier


01.10.2017

Gerolsteiner ist gut ins Jahr gestartet

Der Gerolsteiner Brunnen hat in den ersten sieben Monaten des Jahres seine positive Geschäftsentwicklung fortgesetzt. Der Gesamt-Nettowarenumsatz lag per Juli bei 172,1 Millionen Euro. Dies entspricht einer Steigerung von 6,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Gesamtabsatz von Mineralwasser und mineralwasserbasierten Erfrischungsgetränken erhöhte sich um 4,4 Prozent auf 4,5 Millionen Hektoliter. Seinen Marktanteil unter den kohlensäurehaltigen Mineralwässern im Preissegment ab 0,40 Euro pro Liter konnte Gerolsteiner mit 19 Prozent weiter festigen (Nielsen, per Juli 2017).

Ein Plus verzeichnet Gerolsteiner für das internationale Geschäft, insbesondere in Südkorea, Zentralasien sowie USA, Kanada und Benelux. Das Engagement in Japan steht weiterhin unter hohem Wettbewerbsdruck.
Ulrich Rust, Geschäftsführer Technik und Logistik, berichtet: „Im April haben wir eine neue Einweg-Abfüllanlage in Betrieb genommen, im August den Umbau einer weiteren Anlage erfolgreich abgeschlossen. Aktuell erstellen wir die Hallen für zwei neue Mehrweganlagen, die im ersten Halbjahr 2018 in Betrieb gehen sollen. Das Gesamtvolumen aller am Standort geplanten Maßnahmen beläuft sich im hohen zweistelligen Millionenbereich.“
Derzeit arbeiten beim Gerolsteiner Brunnen 799 Mitarbeiter, 51 davon sind Auszubildende.




Info

Blickpunkt Wirtschaft
Artikelart: Unternehmensnotizen
Ausgabe: Oktober 2017




Autor

Cornelia Fetzer
Tel.: (06 51) 97 77-1 22
Fax: (06 51) 97 77-9 71 15
E-Mail: fetzer@trier.ihk.de