Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Verkehr, Forum,
(Foto: kk_Fotolia)

21.06.2017

Experten diskutieren über Zukunft der Mobilität im Raum Trier

Die Industrie- und Handelskammer Trier lädt für Donnerstag, 29. Juni 2017, zum Forum „Verkehr im Raum Trier 2025 – Chancen, Perspektiven, Herausforderungen“ ein. Das Forum ist eine gemeinsame Initiative der beiden Trierer Wirtschaftskammern, der Vereinigung Trier Unternehmen sowie der Initiative Region Trier.

Im IHK-Tagungszentrum stellen sich ab 18:00 Uhr zahlreiche Experten der Frage, wie die Zukunft der Mobilität im Raum Trier aussehen kann. Zunächst stellt Andreas Ludwig, Baudezernent der Stadt Trier, den aktuellen Stand zum Mobilitätskonzept Trier 2025 vor. Dann erläutert Gerhard Harmeling, stellvertretender Abteilungsleiter Verkehr und Straßenbau im Wirtschaftsministerium, den Standort Trier mit Blick auf die überregionale Verkehrsanbindung und die Umsetzung der relevanten Projekte im neuen Bundesverkehrswegeplan 2030.

Der Input soll dann Grundlage für die anschließende Diskussionsrunde sein. Neben Andreas Ludwig und Gerhard Harmeling, stellen sich auch Dr. Karl-Heinz Frieden, Bürgermeister Verbandsgemeinde Konz, Frank Natus, Vorsitzender der Vereinigung Trierer Unternehmer und Ole Seidel, stellvertretender Vorsitzender des Medien- und IT-Netzwerkes Trier-Luxemburg den Fragen von Moderator Thomas Vatheuer.

Mit dem 2005 initiierten und 2013 verabschiedetem „Mobilitätskonzept Trier 2025“ hat die Stadt Trier versucht, eine Struktur in die Vielzahl der diskutierten Verkehrsmaßnahmen und -projekte zu bringen. Während einige wichtige Maßnahmen angegangen werden konnten, bleibt die Umsetzung anderer Projekte auch nach Jahren unklar. Dabei werden mit der geplanten Entwicklung neuer großer Wohngebiete gleichzeitig neue Herausforderungen absehbar. Nun ist 2025 aber nicht mehr weit entfernt. Höchste Zeit also, Bilanz zu ziehen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten bis Montag, 26. Juni 2017.



Ansprechpartner

Wilfried Ebel
Standortpolitik
Tel.: (06 51) 97 77-9 20
Fax: (06 51) 97 77-5 05
E-Mail: ebel@trier.ihk.de