Offizielles Internetangebot der IHK Trier


19.07.2017

Ergebnisse der DIHK-Onlineumfrage für die Region Trier

Aus der der diesjährigen Onlineumfrage der IHK-Organisation zur Aus- und Weiterbildung geht hervor, dass 75 Prozent der Unternehmen, die sich an der Umfrage beteiligt haben, alle angebotenen Ausbildungsplätze besetzen konnten. Die Hauptgründe bei den Unternehmen, die nicht alle Plätze besetzen konnten, waren – wie im Vorjahr – dass keine geeigneten Bewerbungen bzw. gar keine Bewerbungen vorlagen.

90 Prozent der Unternehmen sind mit dem dualen Partner, der Berufsschule zufrieden bis sehr zufrieden. Dennoch wünschen sich 68 Prozent der Betriebe eine Verbesserung der Kommunikation zwischen Schule und Betrieb und 46 Prozent eine Verbesserung beim Thema Unterrichtsausfall.

43 Prozent stellen Ausbildungshemmnisse fest und nennen als Haupthemmnis, wie in den Vorjahren, die unklaren Berufsvorstelllungen vieler Schulabgänger. Zudem beklagen sie, dass sich trotz eines Übernahmeangebots nach der Ausbildung die Absolventen oftmals für andere Unternehmen oder Bildungswege entscheiden.

Bei den heutigen Schulabgängern stellen die Betriebe Mängel bei der Ausbildungsreife vor allem in folgenden Bereichen fest: Leistungsbereitschaft und Motivation, mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen sowie Disziplin. Die Unternehmen versuchen auf die mangelnde Ausbildungsreife von Schulabgängern u. a. mit einem eigenen Angebot von Nachhilfe zu reagieren. Verstärkt werden auch betriebliche Einstiegsqualifizierungen genutzt. Zur Steigerung des Bewerberpotentials bieten die Unternehmen Schülerinnen und Schülern Praktikumsplätze an und verbessern ihr Ausbildungsmarketing.

Für die Weiterqualifizierung ihrer Mitarbeiter nutzen die Betriebe überwiegend firmeneigene Seminare. Sie unterstützen ihre Mitarbeiter zudem mit der Möglichkeit Aufstiegsfortbildungen z.B. zum Meister, Fach- oder Betriebswirt zu absolvieren. Zusätzlich unterstützen sie auch das Selbstlernen mit digitalen und nicht digitalen Medien.

Rechts in den Downloads finden Sie den Bericht über die Bundesergebnisse vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag.
Die Pressemeldeung sowie weitere Informationen zur Umfrage finden Sie hier.


Ansprechpartner

Ulrich Schneider
Ausbildung
Tel.: (06 51) 97 77-3 01
Fax: (06 51) 97 77-3 05
E-Mail: schneider@trier.ihk.de