Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen

Das Gesetz über die „Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen (BQFG)" gibt Ihnen die Möglichkeit zur Überprüfung der Gleichwertigkeit Ihrer im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen mit einem deutschen Berufsabschluss.
 
Allerdings: Die „Anerkennungswelt“ gleicht einem Dschungel. Diesen Dschungel zu durchschauen, ist alles andere als einfach. Mit unserer Broschüre „So geht’s – Fragen und Antworten zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse“ wollen wir  Ihnen eine Orientierungshilfe an die Hand geben,  die Ihnen den Weg durch diesen Dschungel ebnen soll. Insbesondere möchten wir Sie dabei unterstützen, schnell festzustellen,  welchem deutschen Beruf Ihre ausländische Qualifikation entsprechen könnte und welche Stelle (Institution) für Sie zuständig ist.

Sollte die Anerkennung Ihres Berufes in die Zuständigkeit der Industrie- und Handelskammern (IHK’s) fallen, so müssen Sie Ihren Antrag an das eigens dafür eingerichtete Kompetenzzentrum, die IHK FOSA (Foreign Skills Approval) in Nürnberg, schicken. Gerne können Sie sich aber vorab an bestimmten Sprechtagen in der IHK Trier beraten lassen. Unser Service für Sie:

Wir unterstützen Sie
  • bei der Antragsstellung,
  • bei der Suche nach dem deutschen Referenzberuf,
  • bei der beruflichen Orientierung.

Wir beraten Sie
  • kostenfrei,
  • individuell,
  • zielorientiert.

Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen
  • mögliche Alternativen und
  • neue Bildungswege.



Das Anerkennungsgesetz für ausländische Berufsabschlüsse - ein Informationsvideo des Auswärtigen Amtes


Ansprechpartner

Alexandra Lossjew
Ausbildung
Tel.: (06 51) 97 77-3 60
Fax: (06 51) 97 77-3 05
E-Mail: lossjew@trier.ihk.de