Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Duale Studiengänge

Was ist ein duales Studium?
Ein duales Studium verbindet die Ausbildung in einem Unternehmen mit dem Studium an einer Hochschule. Mittlerweile gibt es verschiedene Modelle des dualen Studiums:
  1. Ausbildungsintegriert: 
    Diese ist die bevorzugte und bekannteste Variante. Bachelorstudium an einer Hochschule bzw. Berufsakademie neben der Ausbildung in einem Partnerbetrieb. Ausbildungsplan und Studienplan sind aufeinander abgestimmt. Studien- und Berufsabschluss werden gleichzeitig erreicht.

  2. Praxisintegriert bzw. kooperativ: 
    Bei dieser Variante läuft neben dem Studium keine Ausbildung, sondern ein Langzeitpraktikum. Auch mehrere kurze Praktika in verschiedenen Unternehmen sind möglich.

  3. Berufsintegriert/Berufsbegleitend: 
    Diese beiden Varianten sind besonders für Leute geeignet, die bereits in beruflicher Vollzeittätigkeit sind. Sie absolvieren eine Art Fernstudium, das aber auch ohne Abschluss der Fachhochschulreife bzw. allgemeinen Hochschulreife möglich ist. Der Arbeitgeber stellt dafür Arbeitsstunden zur Verfügung.

Welche Vorteile bietet ein duales Studium?
Die Vorteile sind vor allem die praktische Berufserfahrung. Sie ist eine der ausschlaggebendsten Kriterien bei späteren Arbeitgebern. Des Weiteren wird durch das gleichzeitige Studieren und Absolvieren der Ausbildung viel Zeit gespart. Auch von Vorteil ist das gezahlte Gehalt. Oftmals bietet sich auch die Chance, direkt in dem Unternehmen zu bleiben.
Diese Art des Studiums lohnt sich für alle, die 
  • schnell ins Berufsleben einsteigen und Karriere machen möchten, 
  • kein Problem mit einem hohen Arbeitspensum haben und 
  • keine wissenschaftliche Laufbahn planen.
Mehr zu dem Thema erfährst Du rechts im Bereich „Downloads“ und „Weblinks“.



Ansprechpartner

Christian Reuter
Ausbildung
Tel.: (06 51) 97 77-3 50
Fax: (06 51) 97 77-3 05
E-Mail: reuter@trier.ihk.de